Skip to main content

Sie sind sich noch nicht sicher? – Rasieren oder trimmen?

Das alt bekannte Problem. Soll der Bart komplett ab oder soll er doch nur getrimmt werden?
Neben den hier vorgestellten Trockenrasierern, die Sie prima zum rasieren Ihres Bartes nutzen können, gibt es auch sogenannte Bartschneider. Diese gibt es, um Ihren Bart auf die richtige Länge zu trimmen. Doch sind diese auch empfehlenswert?

Gibt es Vorteile den Bart nur zu trimmen?

Vergleicht man einen Bartschneider mit einem Trockenrasierer, so kann man eindeutig ja sagen. Allerdings gibt es Vorteile auf beiden Seiten. Und so direkt kann man die beiden Geräte auch nicht vergleichen, da Sie ja nicht dasselbe Ziel haben. Allerdings ist ein Bartschneider schonender für die Haut, als ein Trockenrasierer. Denn im Gegensatz zum Trockenrasierer, schneidet der Bartschneider die Barthaare nur ab, berührt die Haut dabei nicht und lässt die Bartwurzel in Ruhe. Dafür hat man bei einem Trockenrasierer wiederum einen glatten Bart und keine Bartstoppel oder Barthaare mehr. Es kommt darauf an, welches Ergebnis gewünscht ist.

Abgesehen von der technischen Seite der beiden Produkte ist es im Generellen eigtl besser seinen Bart nur zu trimmen, statt Ihn komplett zu Rasierern. Egal, ob mit einem Trockenrasierer oder einem Nassrasierer. Denn von der Natur her ist eine Rasur ja gar nicht vorgesehen für den menschlichen Körper. Die Barthaare haben ja eigentlich eine Aufgabe und somit auch einen Grund, wieso diese existieren.

Weitere Informationen zu einem Bartschneider, welche Vorteile er noch bietet und wozu er gut ist, finden Sie unter https://www.bartka.de/.

Die Pflege bleibt bei beiden Arten nicht aus

Nichtsdestotrotz sollten Sie bei beiden Rasurarten Ihren Bart beziehungsweiße Ihre Haut pflegen. Sollten Sie Ihren Bart nur gestutzt haben, so empfehlen wir Ihnen, Ihren Bart auch mal ordentlich unter der Dusche oder bei der morgendlichen Routine zu waschen. Und zwar mit Shampoo. So wie Ihre Kopfhaare. Diese pflegen und waschen Sie ja schließlich auch mit einem Shampoo. Sie werden erstaunt sein, wie weich sich Ihr Bart danach anfühlt und vor allem teilweise auch was sich dort alles verfangen hat. Möchten Sie Ihrem Bart intensiver pflegen, so können wir noch zu einem sogenannten Bartöl raten.

Sollten Sie Ihren Bart hingegen komplett rasiert haben, so sollten Sie zumindest wenigstens ein After Shave verwenden um Unreinheiten und Entzündungen mithilfe des enthaltenen Alkohols vorzubeugen. Zudem empfiehlt es sich auch die Haut danach noch zu fetten. Also mit einer fettspendenden Creme ein zu cremen. So verhindern Sie, dass Ihre Haut austrocknet und schonen die Haut nach den Strapazen der Rasur.

Fazit

Unabhängig davon, ob Sie Ihren Bart mittels eines Bartschneiders nur trimmen beziehungsweiße stutzen möchten, bleibt eins bei beiden Methoden unverzichtbar. Und zwar die Pflege. Ob Sie lieber Ihren Bart stutzen oder komplett rasieren bleibt dabei Ihnen überlassen. Dies ist meistens auch eine Frage des Geschmacks.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Weinachtsgeschenke

Weinachten steht vor der Tür. Um nicht in Hektik zu verfallen, kaufen Sie ihren Liebsten jetzt schon die Geschenke und sparen Sie bis zu 70% auf ausgewählte Artikel. Hier geht es zu den Schnäppchen

JETZT zu den Angeboten*